Fotografie

Die Pusteblume

Ich glaube, die Pusteblume ist einen der beliebtesten Motiven bei allen Fotografen. Kein Fotograf kommt an eine Pusteblume einfach vorbei! Ich habe die Chance genutzt, um eine Gegenlichaufnahme zu knispen und dabei eine Überbelichtung  zu erhalten.

Ich gebe zu, ich liebe Pusteblumen! 🙂 Sie sind, wie das Leben, so vergänglich und soooo zart. Sie blühen auf und beim nächsten Wind beginnt die Reise ins Unbekannte! Auf welche Reise wir uns nach unserem Leben befinden, bleibt spannend und mysteriös. Ich persönlich genieße die Sonnenstarhlen des Lebens solange ich es kann ich solange ich es darf…so wie eine Pusteblume

Life is life

Einen schönen sonnigen Tag mit den Lieblingsmenschen.
Trotz allen Schwierigkeiten, die wir so erleben, dürfen wir nicht vergessen, dass wir einen Recht auf schöne Momente in unserem Leben haben.

 

 

Archiv

Beim durchsuchen meiner Bildern habe ich ein Foto, das ich an einem wunderschönem Tag mit der Familie im letzten Urlaub geknipst habe.  Diese Bild habe ich mit einer Bridge Kamera aufgenommen.

Blütenzeit

Der Frühling ist endlich angekommen! Eigentlich wollte ich weniger die Blumen vor der Linse bekommen. Irgendwie habe ich die Lust an diese wunderschönen Motive verloren. Ich möchte mich an andere Themen widmen. Aber zuerst muss ich meine neue Kamera besser kennenlernen und dafür sind die Blumen die besten Motive, um in die Welt der Fotografie wieder einzusteigen. Letzten Sonntag haben wir einen Spaziergang gemacht und dabei sind diese Bilder entstanden 🙂

Auf dem Boden

 

Dream time

 

Himmelszeit

 

Ein Märchen

 

The survivor

Fokus

Heute bin ich früher nach Hause gekommen und konnte mich meinem Hobby widmen! Durch die lange Abstinenz, habe ich einige Einstellungen in der Kamera vergessen.  Ich entdecke diese wieder und setze sie viel bewusster um! Diese Bilder sind im AV Modus entstanden. Einfach die niedrigste Blende auswählen und et voila….wenig Tiefenschärfe 🙂 Dadurch bekommen die Bilder eine spannende Dynamik!

Neuste Beitäge
Ich lese gerade:

Schon die ersten Seiten von Susan begeistern mich. Mein erster Gedanke, nach den ersten 22 Seiten, war: So habe ich ...